CDU Oelixdorf
Sie sind hier: Startseite » Aktuelles

Aktuelles

Mittwoch, 22. November 2017
Bauausschuss vom 21.11.2017

Im Bauausschuss wurde wie immer am Ende eines Jahres der Haushalt für die Feuerwehr für das kommende Jahr diskutiert und letztendlich von der Sache her befürwortet. Marcus Hawerlant stellte den Haushaltsentwurf vor.

Insgesamt hat der Ausschuss befürwortet, 2018 rund 140.000 € für den Brandschutz in der Gemeinde bereitzustellen. Darunter fallen nötige Umbauten im Feuerwehrgerätehaus, die vorgeschrieben sind, z.B. eine Abgasabsauganlage für die Fahrzeuge, aber auch neue Einsatzkleidung etc.

Als Nächstes wird sich der Finanzausschuss mit den finanziellen Auswirkungen dieser Beschlüsse befassen.


Mittwoch, 22. November 2017
Schul-, Sport- und Sozialausschuss

Seitdem der Lebensmittelmarkt geschlossen ist, muss man in Oelixdorf immer nach Itzehoe zum Einkaufen fahren. Eine Lösung für bestimmte Produkte könnte der Lebensmittelautomat sein, dessen Konzept die Oelixdorferin Johanna Möller in der Ausschusssitzung vorstellte. Ein solcher Automat könnte ca. 40-60 frische Produkte wie Milch, Eier, Butter, Wurst und Käse in Oelixdorf bereitstellen. In der nächsten Sitzung werden wir über einen möglichen zentralen Standort beraten und wie die Gemeinde ein solches Konzept unterstützen kann.

Außerdem berieten wir über den Kindergartenhaushalt für 2018. Die Gemeinde Oelixdorf übernimmt die ungedeckten Kosten des Kindergartens, d.h. die Kosten, die nicht durch Elternbeiträge, Zuschüsse des Kreises und des Landes und der Kirche gedeckt sind. Hierbei handelt es sich seit Jahren um einen der größten Posten des Gemeindehaushaltes, für 2018 wird mit 295.000 Euro gerechnet (im Vergleich: 2017: 235.000 Euro), weil eine zusätzliche Gruppe im neuen Anbau betreut wird.
An diesen Ausgaben ist aber auch kaum etwas zu machen, denn erstens ist die Gemeinde gesetzlich verpflichtet, solche Kinderbetreuungsmöglichkeiten bereitzustellen und zweitens wollen wir als CDU-Fraktion auch eine flexible, an den Bedürfnissen der berufstätigen Eltern orientierte Kinderbetreuung vor Ort anbieten. Angehoben wurden aber moderat und im Einvernehmen mit allen Beteiligten (Kirche, Eltern, Gemeinde) die Elternbeiträge.
Wir hoffen aber, dass durch den neuesten Anbau die Kapazitäten des Kindergartens in Zukunft ausreichend groß sein werden und ein weiterer Anbau nicht nötig sein wird.

Donnerstag, 2. November 2017
Laternenumzug 2017

Trotz Nieselregen fanden sich wieder viele Kinder und ihre Eltern und Großeltern zum Laternelaufen ein. Start war diesmal bei der Volksbank, der Umzug ging durch die Neubaugebiete Kaiserberg und Bornbusch. Der Oelixdorfer Musikzug und die Freiwillige Feuerwehr Oelixdorf begleiteten den Umzug bis zum Landgasthof Unter den Linden. Kinderpunsch und Würstchen gab es für die Kinder frei.

Donnerstag, 2. November 2017
Wohnen in Oelixdorf für Senioren

(AK) Heute war die vorletzte Gemeindevertretersitzung im Jahr 2017. Wir haben mit unserer Mehrheit gegen die Stimmen der anderen Fraktionen endlich einen ersten Schritt zur Schaffung von barrierefreiem bzw. seniorengerechtem Wohnen gemacht. Ein Planer wird für ein geeignetes Grundstück im unteren Dorf einen ersten Entwurf erstellen, den wir dann hoffentlich weiterverfolgen werden.
Wir sind überzeugt, dass es eine große Nachfrage nach solchem Wohnraum in Oelixdorf gibt. Zurzeit leben über 300 Bürger im Rentenalter in unserem Dorf. Viele leben alleine oder zu zweit in einem großen Haus mit Garten. Die Arbeit, die damit verbunden ist, können oder wollen sie nicht mehr bewältigen. Eine kleinere barrierefreie Wohneinheit wäre eine tolle Lösung für das Alter, bei der sie im gewohnten Umfeld wohnen bleiben können. Zugleich wird Wohnraum für Familien frei, die in nach Oelixdorf ziehen können.
Wie das ganze Projekt ausgestaltet werden soll (Investor, Eigentumswohnungen, Gemeinde oder anderer Träger) werden wir später entscheiden. Wichtig ist, nun einen ersten Schritt zu gehen und nicht – wie von den anderen Fraktionen bevorzugt – noch viele Jahre damit zu warten. Denn die Erfahrungen in anderen Gemeinden zeigen, dass solcher Wohnraum sehr gefragt ist und bestimmt weitere Projekte an weiteren Standorten folgen werden.

Neuere Beiträge  

Anmelden